Author Archives

Peter Klimitsch

Ein Abendspaziergang

Der ist erlaubt, in Österreich im vierten Lockdown. Doch ob der etwas taugt, zeigt sich dabei wie in einem schlechten Road-Movie, das man per pedes absolviert. Berufsbedingt tue ich das, was ich zum physischen Ausgleich nach einem langen Arbeitstag an Bewegung leisten darf, in der Linzer Innenstadt. Für […]

Vollbremsung

Es war die Virologin und Vorsitzende der sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ), Pamela Rendi-Wagner, die in einem Interview in einer Zeit im Bild 2 zur Metapher griff, dass wir in einem Auto sitzen, das stark beschleunigt auf eine Wand zufährt. Der nun bevorstehende Lockdown im Ausmaß von (vorerst) drei […]

Warum eigentlich erst jetzt?

Die vierte Welle rauscht durchs Bundesland Oberösterreich. Epidemiologen wurden nicht müde, darauf hinzuweisen, dass hier eigentlich nur mehr ein Lockdown hilft, und zwar ein harter, einige Wochen lang, von uns allen. Impfstatus egal. Natürlich windet sich die Politik, fürchtet noch mehr Widerstand. Sie vermutet eine Abkehr vom Impfwillen, […]

Jetzt änderte sich etwas

Am Montag mache ich nach dem Dienst noch ein paar Besorgungen in einem innerstädtischen Einkaufszentrum: Im Erdgeschoss lange Menschenschlangen vor der Station mit den Gratis-PCR-Tests, einen Stock höher Menschenschlangen wie schon lange nicht mehr vor der im selben Gebäudekomplex untergebrachten Impfstraße. Ein erster Stich in Kombination mit einem […]

Es braucht ein Wunder

Eine durchaus sehr funktionelle Beratungstechnik im Coaching besteht darin, dass man einen Zustand, mit dem man unzufrieden ist, zu übersteigern versucht. Ein Coach bittet den Coachee, die aktuelle Situation noch schlimmer zu machen. Diese phantasiegesteuerten Fluchtversuche bleiben freilich in einem Gedankenraum, der sich eine Verbindung zur Realität erhält; […]

Das männliche Leiden

Zu den liebsten satirischen Überhöhungen von Männergesundheit unserer Gegenwart zählt, dass ein simpler Schnupfen für den Homo sapiens mit dem Chromosomensatz wie ein ungelöstes Aktenzeichen schon eine Indikation von existenzbedrohender Kraft sein kann. Noch dazu jetzt: Die Jahreszeit wird kalt und immer kälter. Wird die Nase – wörtlich […]

Nach Rzeszów

Der 17. Oktober 2011, heute vor zehn Jahren, ein Montag, begann für mich sehr früh am Blue Danube Airport in Linz (Oberösterreich). Mit dem Morgenflug nach Frankfurt. Ich erinnere mich an meine Sitznachbarin, die sich immer wieder entschuldigte. Die Morgenstund´ hatte bei ihr das Gold des unstoppbaren Redeflusses […]

Die Ernennung

An einem Donnerstag, dem Monatsletzten im September, nehme ich gegen 14:30 Uhr in meinem Büro einen Anruf der Bildungsdirektion Oberösterreich entgegen. Es gebe Post aus dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, heißt es. Sie sei terminlich leider sehr knapp eingegangen, warum man mich nun zuerst mündlich informiert. […]