Schlagwort: Zukunft

Vom Sondieren

Ja, natürlich ist Häme im Spiel. Die Top-Kräfte der österreichischen Printmedienszene unken in ihren Leitartikeln in dieser ohnedies erst dritten Woche nach der Nationalratswahl zur Handlung des „Sondierens“, dass sich die verschiedenen politischen Lager, immer in der Paarung des Stimmenstärksten mit einem potenziellen Partner, jetzt erst kennen lernen […]

Besinnt euch!

Ein Vorschlag zur Güte: ab dem 1. Juli, also ab morgen, liegen vor uns zwei Sommermonate, 62 Tage, an denen es heiß hergehen darf. Ausschließlich vom Klima her. Auch wenn es deutlich über 30 Grad hat, kann man sein Mütchen kühlen, insbesondere wenn man dem Berufsstand der Politiker […]

So sind wir nicht?

Am besten ist, Sie holen sich für Ihre Lektüre rasch ein Getränk, einen Wodka vielleicht, wer´s mag, gerne auch gemixt mit Red Bull. Das österreichische Ergebnis der EU-Wahl vom vergangenen Sonntag sieht die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ), die neun Tage zuvor von übler Vergangenheit per Video eingeholt worden […]

Er war ja noch jung

Ein als politisches Talent gehandelter junger Mann ist zu hoch geflogen, wie einst Ikarus mit den durch Wachs zusammengehaltenen Flügeln. Er kam der heißen Sonne von Ibiza zu nah. Das Wachs als Kitt der Koalition, kein wirklich haltbares Bindemittel, schmolz rasch. Nun stürzte der Jüngling in die blauen […]

Das späte Souvenir aus Ibiza

Ja, gut, man könnte Freitagabende im Mai auch anders begehen. Sich den „Kabarettgipfel“ im Fernsehen ansehen, Thomas Maurer dort „mutwillig Positives“ über die österreichische Regierung aufsagen hören. Die Wirklichkeit stellt den Kabarettisten in der Aufzeichnung aus der Wiener Stadthalle hässlich ins Out. Denn seit wenigen Stunden ist plötzlich […]

Diese Regierung wechselt Reifen, nicht Räder

Übermorgen Dienstag jährt sich also wirklich die Angelobung der derzeitigen österreichischen Bundesregierung, die ihrem eigenen Geburtstag vorauseilend schon vor vierzehn Tagen begonnen hat, ihre Leistungen in Eigenlob zu bejubeln. Diesen seltsamen, sich selbst geschuldeten Gehorsam führe ich darauf zurück, dass die Koalition eine Art Sicherheitsabstand zum Weihnachtsfest wählte. […]