Schlagwort: Erinnerung

„Wie Pink Floyd, nur viel besser“

Ich hatte die LP. Wenn ich mich richtig erinnere, bekam ich sie geschenkt. Schwarzes Cover, die markante Profillinie des Kopfs vom Musikanten Gottes, Anton Bruckner, darunter in einem kleinen hellen Schein gezeichnete Musiker im Look der siebziger Jahre, lange Haare, Schlaghosen, bunte Akzente durch Hemden. Wenn mein Gedächtnis […]

Klärungen und Klarheiten

Dieser Tanzabend ist anspruchsvoll und das in zwei Teilen. Tanzdirektorin Mei Hong Lin betitelte ihn mit „Le Sacre“ (Das Opfer), was nicht nur den Titel von Teil zwei (Strawinsky) als Kurzform zu einer Verklammerung hochzieht. Die Versuchsanordnung im Musiktheater des Landestheaters Linz (Oberösterreich) lautet, was es mit Menschen […]

Nadelstiche im Land

An der hinteren Wand des Schauraums des „Architekturforums Oberösterreich“ in Linz bietet eine Landkarte den Überblick über Oberösterreich. Verschiedenfärbige Nadeln stechen in die Schauplätze jener Orte, die kontaminiert sind; was heißt, ein historisches Geschehen hat dem Ort seine Prägung gegeben, die dieser nicht mehr los wird. Das weithin […]

Eines fremden Tages

In Passepartout und hellem Holzrahmen fasst das Bild eine Seite handschriftlicher Notationen, Bleistiftpunkte und -striche, Bögen, Klammern, Pausenzeichen, und wenn der Platz nicht reichte, so hatte Balduin Sulzer einfach ein Stück Notenzeile dazu geklebt. Auch so wuchs über das übliche Format hinaus, was der Komponist erschuf. Ich besitze […]

Muss weg! Muss weg?

Was haben das Logo der Salzburger Festspiele und Rotwein aus Kreuzung von St. Laurent und Blaufränkisch gemeinsam? Beide befeuern gegenwärtig den Diskurs zum Umgang mit der Vergangenheit. In den Diskussionen wird verlangt, sowohl das Logo als auch die Bezeichnung Zweigelt zu entfernen. Ihre Urheber haben nachweislich nationalsozialistische Vergangenheit. […]

„Secret Stories“ als Schätze einer Stadt

„Parole?“ umflüsterte es ihn zweistimmig, Und er erwiderte „Dänemark“. Der eine Diener nahm seinen Pelz in Empfang und verschwand damit in einen Nebenraum, der andere öffnete eine Tür, und Fridolin trat in einen dämmerigen, fast dunklen hohen Saal, der ringsum mit schwarzer Seide verhangen war.“ (Arthur Schnitzler, Traumnovelle) […]

Wie kommt es am Schluss?

Der italienische Regisseur Paolo Virzi ist mit seinem Filmdebüt auf amerikanischem Boden mit seinem Publikum unbarmherzig und inszeniert ein Ende seines Films „Das Leuchten der Erinnerung“, das einen weit darüber hinaus beschäftigen muss. Zuvor war da die Lockerheit eines Road-Movies, die Komik, dass alte Eltern mit einem Oldtimer […]