Kategorie: Medien

Ein Vorschlag zur Güte

Geschätzte Politikerinnen und Politiker in der Zuständigkeit, für Bildung zu sprechen! Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen aller Medien in der Aufgabe, über Bildung zu berichten! Beim Rückblick auf den Sommer 2020 bleibt auffällig, dass in schöner Regelmäßigkeit insbesondere zu seinen Wochenenden in Ihren Zielgruppen eine gewisse Form von […]

Wir müssen es ertragen

Wer geneigt war, am vergangenen Sonntag im Fernsehen die Verfilmungen von „Feinde“ von Ferdinand von Schirach zu verfolgen, in zwei Perspektiven, die des Kommissars („Gegen die Zeit“) und die des Verteidigers („Das Geständnis“), wird den titelgebenden Satz zuordnen können. Anwalt Konrad Biegler (sensationell gespielt von Klaus Maria Brandauer) […]

Kult am Sonntagabend

In einer schnelllebigen Branche wie dem Fernsehen kommt dem schon ein gewisser Sonderstatus zu, wenn sich ein Sendeformat rühmen kann, einen magisch runden Geburtstag zu feiern. Am kommenden Sonntag ist es für „Tatort“ so weit: Auf den Tag vor genau 50 Jahren wurde erstmals ermittelt und zwar unter […]

Schwarzer Freitag

Den Entschluss, zum Thema „Black Friday“ zu posten, fasste ich nach seiner penetranten Präsenz im vergangenen Jahr. Ich nahm mir vor, vierzehn Tage zuvor mit einer Dokumentation zu beginnen, welches Unternehmen einen mit der Formulierung „Black Friday“ am intensivsten medial belästigt. Für mich hatte ich hypothetisch die ersten […]

Ein Protokoll der Peinlichkeiten

Das schöne alte Wort „Pein“ bezeichnet heftiges körperliches und/oder seelisches Unbehagen, das jemanden quält. Peinlich (als davon abgeleitetes Eigenschaftswort) war in den vergangenen zehn Tagen nicht wenig. Eine kleine Chronologie: Donnerstag, 29.10.2020, früher Nachmittag: Österreichs Bundeskanzler und Gesundheitsminister treten bei einer Pressekonferenz auf. Angesagt sind – ich korrigiere: […]

Kein Sommer wie damals

Mit dem Monatsletzten im August, konkret morgen, ziehen die Meteorologen ihre Sommerbilanz. Sie werden zum Sommer 2020 zusammenfassen, dass ihm die längeren Hitzeperioden zwar gefehlt haben, er dennoch im langjährigen Temperaturmittel zugelegt hat. Der Klimawandel schreitet voran, nicht aber der Aktionismus, der auf ihn aufmerksam macht. In der […]

Neue Normalität (5): Infodemie und Sommerloch

Die Frage, die man sich angesichts des zunehmend grotesk werdenden öffentlichen Auftritts der World Health Organization (WHO) stellen muss, lautet: Was reitet diese Organisation durch das Pandemiegeschehen? Ich mache es an Beispielen fest. Der moralisch gehobene Zeigefinger verschiedener Spitzenfunktionäre unterstreicht gestisch die Informationsflut zur Epidemie. Die WHO will […]