Schlagwort: Salzburger Festspiele

Eine etwas andere Sommerbilanz

Meteorologie und Kulturszene setzen auf eine gemeinsame Zeitrechnung, beide definieren das Ende des Sommers mit dem 31. August. Insofern ist es Zeit, Bilanz zu ziehen, natürlich ganz exemplarisch und subjektiv: Ich reflektiere meine Erfahrungen mit der Sommerkulturszene und ihren Covid-Präventionskonzepten. Denn so ein „normaler Sommer“, wie ihn uns […]

Der Unglücksmann

Die Ausstattung der Inszenierung „König Ödipus“ von Sophokles (Übersetzung: Peter Krumme) am Schauspielhaus des Landestheaters Linz (Oberösterreich) ist gewöhnungsbedürftig. Der Meister des Raumwürfels, Bühnenbildner Florian Parbs, hat den Boden mit Brettern zugelegt, Ergebnis eines Zerfalls; ungeklärt bleibt, was der Bretterhaufen gewesen ist. Dieses seltsame Mikado fordert das Ensemble. […]

Mir träumte, …

… dass jede Schülerin, jeder Schüler wieder zur Schule gehen durfte, vorausgesetzt ihr oder ihm stünden im Klassenzimmer jeweils zwanzig Quadratmeter zur Verfügung. Die Mund-Nasenschutz-Pflicht war selbstverständlich. Ein Einkaufswagen musste mitgeführt werden. Als Alternative wurden auch Babyelefanten zugelassen. Mit deutschen Touristen, die in Heerscharen gegen ihren eigenen Willen […]

Es gibt keine Alternative

Zwei Ereignisse treffen einander: Zum einen entnahm ich vor wenigen Tagen meiner Post die Rechnung für ein weiteres Jahr, just begleitet von einer woher auch immer angefeuerten Debatte um die Abschaffung der Rundfunkgebühren, in Österreich wegen des Unternehmens, das diese vereinnahmt, kurz GIS (Gebühren Info Service) genannt. Ich […]

Muss weg! Muss weg?

Was haben das Logo der Salzburger Festspiele und Rotwein aus Kreuzung von St. Laurent und Blaufränkisch gemeinsam? Beide befeuern gegenwärtig den Diskurs zum Umgang mit der Vergangenheit. In den Diskussionen wird verlangt, sowohl das Logo als auch die Bezeichnung Zweigelt zu entfernen. Ihre Urheber haben nachweislich nationalsozialistische Vergangenheit. […]