Schlagwort: Meinungsfreiheit

Wohin geht Weißrussland?

Es kann gut sein, dass es mir einfach entgangen ist. Doch zu dem, was morgen vor einem Jahr geschah: Fehlt uns allen da nicht eine faktenbasierte Aufklärung? Wir erinnern uns. Ein ziviles Flugzeug wurde auf Anweisung der belarussischen Luftüberwachung zur Landung in Minsk gezwungen, Grund: eine Bombendrohung. Gab […]

Vom Umgang mit Freiheit

Übermorgen Dienstag ist „Tag der Pressefreiheit“. Ihre aktuellsten Einschränkungen in Russland, also ihre Umdeutung auf strategisch freundliche Berichterstattung über die „militärische Spezialoperation“ in der Ukraine, schockierten kurz. Und fielen der Vergessenheit unserer Schnelllebigkeit anheim. Rundfunk, Presse und andere Medien müssen immer (!) ungehindert ihren Tätigkeiten nachkommen können. Ohne […]

Russische Kälte

Kurz nach dem Jahreswechsel wurde der Schwiegervater eifrig. Im Heizungskeller fand er den Ort seiner Vermessungsarbeiten. Styroporplatten sollten zwischen Heizungsrohren und den um die sieben Grad kühlen Kellerwänden Abschirmung bieten. Wegen der russischen Kälte, sagte er. Wir sahen sie meteorologisch nicht wirklich kommen. Nicht im Jänner, nicht im […]

Die mediale Sicht der Dinge

Es ist schon klar, Medien heischen nach Aufregungen und Sensationen. Doch ist zunehmend schwierig zu akzeptieren, warum die Aktivitäten jener Minderheiten in öffentlicher Auseinandersetzung und im Widerstand gegen die Pandemiemaßnahmen, die bestehenden genauso wie die kommenden (Stichwort Impfpflicht) in den Medien sehr breite Resonanz finden. Viel zu viel, […]

Auf ein freies Wort

Irgendjemand Kluger sagte einmal, dass die Pressefreiheit bereits verloren geht, wenn man als Journalist zu überlegen beginnt, ob man schreiben dürfe, was man zu schreiben beabsichtigt. Da geht es also um die Schere im Kopf, die im Empfinden für ein politisches Umfeld schon viel früher schneidet. Nämlich schon […]